Gedenkfeierlichkeiten in Marcinelle 2017

Gedenkfeierlichkeit in Marcinelle 2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Brüssel) Am 16. Oktober erinnerten die britische Botschafterin Alison Rose, die französische Botschafterin Claude-France Arnould und der deutsche Botschafter Rüdiger Lüdeking auf dem Friedhof von Marcinelle an die Geschehnisse des Ersten Weltkriegs und gedachten gemeinsam der Opfer.

Gedenkfeierlichkeit in Marcinelle 2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Brüssel) Sie legten gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Charleroi Françoise Daspremont sowie dem belgischen Verteidigungsminister Steven Vandeput Kränze am belgischen, britischen und jüdischen Monument sowie an den Gräbern deutscher und französischer Soldaten nieder.

Zu einer Tradition, nicht zur Routine sei diese bereits seit 2012 stattfindende Veranstaltung geworden, so Botschafter Lüdeking in seiner Rede. Gemeinsam, als Freunde, der Toten zu gedenken, sei aktueller denn je. Wir alle hätten die Pflicht gegenüber den Opfern, den Frieden und unsere Werte zu verteidigen. Dies sei jedoch nur gemeinsam möglich, so Lüdeking.

Gedenkfeierlichkeit in Marcinelle 2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Brüssel) Auch eine Delegation aus Schramberg, der deutschen Partnerstadt von Marcinelle, wirkte bei der Gedenkzeremonie mit. Oberbürgermeister Thomas Herzog war mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Schramberger Gymnasiums angereist. Die Jugendlichen trugen sehr persönliche und nachdenklich stimmende Eindrücke vor, die sie während ihrer Studienfahrt zu Erinnerungsorten des Ersten Weltkriegs gesammelt hatten.

Gedenkfeierlichkeiten in Marcinelle 2017

Gedenkfeierlichkeit in Marcinelle 2017