Botschafter Lüdeking besucht Flämisch-Brabant

Provincie Vlaams-Brabant Bild vergrößern (© Provincie Vlaams-Brabant) Am 30. Juni 2017 besuchte Botschafter Rüdiger Lüdeking die Provinz Flämisch-Brabant. Bei der offiziellen Begrüßung wiesen der Gouverneur Lodewijk De Witte und Vize-Gouverneur Tom Dehaene auf die große Bedeutung der Beziehungen Flämisch-Brabants zu Deutschland hin, die die Unternehmenskooperation, die Forschung und Innovation, aber auch die Zusammenarbeit bei Bildung und Kultur mit abdecken. So liegt beispielsweise auch die Deutsche Schule Brüssel in Flämisch-Brabant (Wezembeek-Oppem).

Anschließend besuchte der Botschafter das Forschungszentrum Imec mit seinem Cleanroom, in dem Forscher aus 75 Ländern an neuesten Forschungen in den Bereichen Nanoelektronik und digitaler Technologie arbeiten. Am Nachmittag besichtigte er ferner das Unternehmen Materialise, das seit 1990 3D-Drucke für die Medizin, aber auch den Automobilbau oder den Haushalt fertigt. Im Jahr 2015 hat  das Unternehmen neben der Zentrale in Belgien und Fertigungsanlagen in Polen und Tschechien auch eine Fabrik in Bremen für 3D-Metalldruck eröffnet, in der 80 Personen beschäftigt sind. Der Botschafter zeigte sich sehr beeindruckt von diesen beiden Ikonen der Hochtechnologie Flämisch-Brabants.

Zum Abschluss führte der Botschafter ein ausführliches Gespräch mit dem langjährigen Bürgermeister von Löwen, Louis Tobback.

Botschafter Lüdeking besucht Flämisch-Brabant

Provincie Vlaams-Brabant