61. Jahrestag des Grubenunglücks „Bois du Cazier“ nahe Charleroi

Deutsche Botschaft Brüssel Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Brüssel) Der Deutsche Geschäftsträger im Königreich Belgien, Michael Häusler, legte zum 61. Jahrestag des Grubenunglücks von "Bois du Cazier" einen Gedenkkranz vor dem Denkmal Aux Mineurs auf dem Friedhof Marcinelle nieder.

Gemeinsam mit dem wallonischen Ministerpräsidenten Willy Borsus, der belgischen Energie- und Umweltministerin Marie-Christine Marghem, dem Staatssekretär im italienischen Außenministerium und zahlreichen anderen Politikern, diplomatischen Vertretern, Delegationen und Familien der Opfer gedachte der Deutsche Geschäftsträger im Königreich Belgien, Michael Häusler, am 8. August 2017 dem  61. Jahrestag des Grubenunglücks von „Bois du Cazier“ nahe Charleroi und legte einen Gedenkkranz vor dem Denkmal Aux Mineurs auf dem Friedhof  Marcinelle nieder.Die Veranstaltung im ehemaligen Kohlebergwerk  „Bois du Cazier“ erinnert an das größte Grubenunglück der belgischen Geschichte, bei dem 262 Menschen mit 12 Nationalitäten verstarben, darunter 136 italienische, 95 belgische und 5 deutsche Bergbauarbeiter. Den fünf deutschen Opfern ist seit 23. November 2013 eine Gedenkplakette gewidmet. Das Bergwerk ist heute ein Museum und gehört seit 2012 mit drei weiteren wallonischen Bergwerken zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bild vergrößern